BUND Ortsgruppe Lippstadt / Erwitte
BUND Ortsgruppe Lippstadt / Erwitte

Aktuelles

Naturschutzpreis der Bezirksregierung

Preisverleihung im Naturschutzwettbewerb der Bezirksregierung Arnsberg

„Natur in der Stadt – Natur im Dorf“

 

Für ihre Initiative zur Förderung der Pflanzen- und Insektenvielfalt in Lippstadt haben die drei großen Umweltschutzverbände Arbeitsgemeinschaft biologischer Umweltschutz (ABU), Naturschutzbund Deutschland (NABU) sowie der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) beim Naturschutzwettbewerb „Natur in der Stadt – Natur im Dorf“ des Regiersbezirks Arnsberg einen Preis erhalten. Die Preisverleihung erfolgte in Arnsberg durch Bernd Müller, Leiter der Abteilung Umwelt und Naturschutz.

 

Hier die Urkunde und Presseartikel zur Preisverleihung:

Vorstand wiedergewählt

Auf unserer Mitgliederversammlung

am 17.01.2019, im Hotel Büker in Erwitte,

wurde der Vorstand für weitere zwei Jahre

einstimmig wiedergewählt.

 

Herzlichen Glückwunsch!

Ankündigungen 2019

 

Nachfolgend finden Sie einige Termine für bereits geplante Aktivitäten

des BUND Lippstadt/Erwitte in 2019, zu denen wir Sie herzlich einladen.

Samstag, 15. Juni 2019

Besichtigung des Vauß-Hof in Salzkotten-Scharmede

Der direkt im Scharmeder Ortskern gelegene Vauß-Hof wird seit 2007 von der Familie Pötting ökologisch bewirtschaftet. Auf dem nach EU-Öko-Verordnung zertifizierten Betrieb setzen sie stark auf Nachhaltigkeit. Die Betriebsfläche beträgt 72 Hektar, 40 davon sind Naturschutzflächen. Über einen eigenen Hofladen erfolgt die Direktvermarktung von Bio-Wurstspezialitäten, Bio-Gemüse und Bio-Apfelsaft. Als Lernort Bauernhof werden außerdem naturerlebnis- und bauernhofpädagogische Aktivitäten angeboten.

Die Hofführung kostet 7,50 € pro Person. Weitere Informationen und Anmeldung: info@bund-lippstadt.de.

Samstag, 06. Juli 2019

Fahrradexkursion zum Arboretum Hense in Lippetal-Schoneberg

In dem von der Familie Hense privat geführten Baumgarten finden sich auf 7.500 qm mehr als 150 Baumarten und 40 Heckengehölze. Aus Liebe zur Natur und besonders zum Holz hat Schreinermeister Paul Hense vor 40 Jahren mit seinem Hobby begonnen. Die ältesten Bäume aus dem ursprünglichen Bestand sind ein Walnussbaum mit ca. 115 Jahren und ein Apfelbaum mit ca. 90 Jahren. Seit 2017 wird das Arboretum im Rahmen der Aktion „Offene Gärten im Kreis Soest“ der Öffentlichkeit vorgestellt.

Die Führung durch das Arboretum ist kostenfrei; um eine Spende wird gebeten. Weitere Informationen und Anmeldung: info@bund-lippstadt.de.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© BUND-Ortsgruppe Lippstadt/Erwitte - Der Vorstand